Nehmen Sie Kontakt zu
einem Standort auf

Hygienische Reinigung von raumlufttechnischen Anlagen (RLT-Anlagen) nach VDI 6022

LEISTUNGSÜBERSICHT HYGIENEREINIGUNG RLT-ANLAGEN

  • Grundreinigung von Lüftungskanälen
  • Feinreinigung von Lüftungsgeräten
  • Tiefenreinigung von Registern und Ventilatoren
  • Hygienereinigung von Luftauslässen
  • Lieferung und Einbau von Reinigungs- und Revisionsöffnungen
  • Hygienekontrollen, Kamerainspektion mit digitaler Dokumentation
  • Beseitigung von Mängeln nach Hygieneinspektionen

HYGIENELASTEN

Erfahrungsgemäß werden RLT-Anlagen nicht selten ohne die notwendige hygienische Sorgfalt betrieben. Das hat zur Folge, dass Lüftungsgeräte und Zuluftkanäle „unbemerkt“ verschmutzen können. Zu den Verschmutzungen gehören vor allem Staublasten und Feuchtigkeit. Diese Verschmutzung liefern ideale Wachstumsbedingungen für Schimmelpilzsporen und bakterielle Biofilme. Diese führen über die Zeit zu einer Verschlechterung der Zuluftqualität und damit langfristig zu gesundheitlichen Risiken für das Personal am Arbeitsplatz.

 

Hinweise für Betreiber von raumlufttechnischen Anlagen

  • Arbeitgeber müssen auf Grundlage des Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG) ihren Mitarbeitern gesundheitliche Luft zur Verfügung stellen.
  • Betreiber von raumlufttechnischen Anlagen sind verpflichtet, die Vorgaben der Arbeitsstätten-Richtlinie ASR A3.6 einzuhalten bzw. diese wiederherzustellen.
  • Die Richtlinie VDI 6022 unterstützt die Einhaltung des Arbeitsschutzgesetzes, da dieses technische Regelwerk die gesetzlich notwendige Gefährdungsbeurteilung herstellen kann.